Computermäuseverein

Damit das Internet nicht zur Falle wird

Die Webscouts - ein neues Projekt der Computermäuse Stamsried

Wer oder was sind die "Webscouts"?
Das ist eine Gruppe extra ausgewählter Schüler aus den Jahrgängen 7-9, welche Schülern und Lehrern im Umgang mit den Neuen Medien (WhatsApp, Facebook, Snapchat etc.) und der dazu gehörigen Technik zur Seite steht. Darüber hinaus sollen sie als Ansprechpartner bei Problemen im Netz zur Verfügung stehen (Mobbing, Kettenbriefe, Belästigungen...). Sie dienen damit als wichtiges Bindeglied zwischen Schülern und Lehrern, helfen bei der Aufklärung über Gefahren und Sensibilisierung im Umgang mit den Medien. Die Erfahrung hat gezeigt, dass sich betroffene Schüler lieber an jemand Gleichaltrigen wenden, als sich einem Erwachsenen zu öffnen.
Die ausgewählten Schüler erhalten eine Intensivschulung durch die "Computermäuse", welche auch danach als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Hier geht es vor allem um das Wissen der jeweiligen Einstellungen in den gängigen Medien, aber auch um die Grundkenntnisse des Jugendstrafrechts. Es ist jedoch nicht die Aufgabe der Scouts, strafrechtlich relevante Vorfälle zu klären! Vor Ort übernimmt eine engagierte Lehrkraft - welche sich mit dem Thema etwas auskennen sollte - sowie die Jugendsozialarbeit (sofern vorhanden) die Leitung. Sie dienen als unmittelbarer Ansprechpartner der Scouts.
Was muss die Schule hierfür tun?
Als erstes eine engagierte Lehrkraft stellen, die sich für dieses Thema interessiert! Alles andere wird den Bedürfnissen der Schule angepasst.
Was ist Aufgabe der Computermäuse?
Wir stellen eine fertige Vereinbarung zur Verfügung, welche alle Rechte und Pflichten der Beteiligten beschreibt. Die geplanten Scouts werden dann samt Eltern zu einem Treffen gebeten, wo diese Vereinbarungen erläutert werden. Danach hat die Familie 1 Woche Bedenkzeit. Bei Zustimmung wird die Vereinbarung unterschrieben und die Ausbildung der Scouts kann beginnen.
Die "Mäuse" kümmern sich um Zertifikate und die Planung, gibt sozusagen die Starthilfe. Außerdem erhält jede teilnehmende Schule ein eigenes Logo, mit dem sie sich nach außen darstellen können.

Läuft das Projekt schon?
JA, mit der Mittelschule Dachelhofen haben wir das erste Pilotprojekt mit 8 ausgewählten Scouts bereits gestartet!
Zusammen mit Schulleiter Christian Ernstberger, Frau Franziska Karg-Röckl (Lehrerin) und Herrn Dr. Thorsten Schmid als Sponsor und Partner (Facharzt für Allgemeinmedizin) wurde im November 2019 der offizielle Startschuss gegeben. Der Presseartikel hierzu folgt in Kürze!

Bildbeschreibung von links nach rechts: Schulleiter Chr. Ernstberger, Vorsitzende des Computermäusevereins B. Zwicknagel, 8 Webscouts der Mittelschule Dachelhofen mit Zertifikaten und gesponserten Poloshirts, Partner und Sponsor Dr. Thomas Schmidt, Projektleiterin/Lehrerin F. Karg-Röckl.

Wie kann man das Projekt unterstützen?
Natürlich gern mit direkte Spenden. Diese werden ausschließlich für das Projekt verwendet, daher bitte an unser Spendenkonto unter dem Stichwort "Webscouts".
Gern auch mit Sachspenden wie im beschriebenen Fall mit bedruckten Poloshirts (mit Ihrem Aufdruck selbstverständlich "gesponsert durch..."). Sprechen Sie sich in diesem Fall mit uns ab!

Wie kann man als Schule selbst mitmachen?
Bewerben Sie sich einfach unter computermausverein@t-online.de und wir kommen zu einem persönlichen Infogespräch zu Ihnen, um zu klären, ob Sie die Voraussetzungen erfüllen!